Sándor Márai, Meeresgrund


„Schön langsam schleppen wir ganze Atlantisse mit uns herum, blicken in die Tiefe und sehen die Umrisse untergegangener Völkerschaften, versunkene Städte im schlammigen Sand, eine Jausengesellschaft rund um den gemütlichen Familientisch, Herren mit gezwirbelten Bärten im Gehrock, Damen in weißen und gelben Spitzen, wie sie aus feinen, gold umrandeten Schalen Schokolade mit Schlag schlürfen und mit gesitteter Pikanterie konversieren; sehen Zirkusmanegen, in denen

Kunstreiterinnen in kurzen Tüllröckchen im Kreise jagen, einen Kaiser, der einmal durch die Straßen der Stadt fuhr und der Menge zuwinkte; wir sehen die Einbände alter Lyrikausgaben in den Auslagen eines versunkenen Buchladens..."

Aufgabe:
„Die Welt so wahrnehmen, als hättest du sie schon einmal gesehen, und so über sie reden, als hätte sie vor dir noch keiner gesehen."

Wir freuen uns auf Ihre und Eure märchenhaften Erzählungen und Malereien.

06.12.2007 Märc...
04.12.2008 Märc...
04.12.2008 Märc...
03.12.2009 Märc...
03.12.2009 Märc...
08.12.2010 Märc...
08.12.2010 Märc...
07.12.2011 Märc...
07.12.2011 Märc...
09.12.2012 Märc...
09.12.2012 Märc...
12.12.2012 Märc...
08.12.2013 Märc...
11.12.2013 Märc...
10.12.2013 - Mä...
11.12.2013 Prei...
10.12.2014 Prei...
10.12.2014 Märc...
16.12.2015 Prei...
16.12.2015 Märc...
 
 
Powered by Phoca Gallery
QR-Code dieser Seite
Zu den Kontakt-Formularen